Back to Top

Abschlussveranstaltung Irak Horizonte 2013

OTHER PHOTOS
Deutsch

Irak Horizonte – Abschlussveranstaltung am 18.03.2013 in Berlin in der DIHK , Haus der Deutschen Wirtschaft.
Am 18.03.2013 fand nun nach einem anfänglichen Deutsch Kurs für die Hospitanten und einer anschließenden Hospitanz in verschiedenen deutschen Unternehmen die Abschlussveranstaltung des Gemeinschaftsprojektes Irak Horizonte:“ heute säen, morgen ernten“ des Auswärtigen Amts, der DIHK und des Goetheinstitutes statt.
Herr Dipl. Ing. Nasyr Birkholz unterstützt dieses Programm von Anfang an und hat im vergangenen Jahr 2 Hospitanten aus dem Irak in seinem Berliner Büro in der Friedrichstrasse in seinem Unternehmen Birkholz International GmbH aufgenommen und sich auch in diesem Jahr mit Taif Alwachi als Hospitantin erneut als deutsches Unternehmen beteiligt .
Frau Taif Alwachi hat allen Mitarbeitern in Berlin viel Freude gemacht und war von Anfang an hoch motiviert. Ihre Selbstständigkeit und ihre große Bereitschaft, neues zu lernen, haben gleichermaßen ihr selbst als auch dem Unternehmen von Herrn Birkholz genutzt.
Die Hospitanten hatten alle eine erfolgreiche Zeit in den Unternehmen absolviert, Land und Leute kennengelernt und natürlich das deutsche Arbeitsleben.
Herr Felix Neugart, stellvertretender Bereichsleiter International / AHK, DIHK eröffnete die Veranstaltung und führte durch das Programm.
Im Anschluss sprachen Botschafter Dr. Heinrich Kreft, Beauftragter für Deutschland Kommunikation und den Dialog zwischen den Kulturen des Auswärtigen Amts als auch S.E. Dr. Hussain M.F. Alkhateeb , Botschafter der Republik Irak in der Bundesrepublik Deutschland zu den Gästen und den Hospitanten und würdigten alle Beteiligten Institutionen und Unternehmen als auch den Mut , die Freude und die Neugier der beteiligten Hospitanten. Diese hatten sich einiges einfallen lassen, ihre Unternehmen zu überraschen und zu beeindrucken und zeigten Präsentationen ihrer Zeit in Deutschland. Es wurde deutsch gesprochen, da ja auch viel dazu gelernt worden war in der Zeit der Hospitation.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass ein solches Programm fortgesetzt werden sollte und hoffentlich im kommenden Jahr wieder stattfinden wird.
 

ABOUT THE AUTHOR